Dreistimmige Musik

 

Eine Stimme singt in der Nacht,


Nacht, die ihr bange macht,


Singt ihre Angst, ihren Mut;


Singen bezwingt die Nacht,


Singen ist gut.

 

Eine zweite hebt an und geht mit,

 

Hält mit der andern Schritt,

 

Gibt ihr Antwort und lacht,

 

Weil zu zwein in der Nacht

 

Singen ihr Freude macht.

 

Dritte Stimme fällt ein,

 

Tanzt und schreitet im Reihn

 

Mit in der Nacht. Und die drei

 

Werden zu Sternenschein

 

Und Zauberei.

 

Fangen sich, lassen sich,

 

Meiden sich, fassen sich,

 

Weil Singen in der Nacht

 

Liebe weckt, Freude macht,

 

Zaubern ein Sternenzelt,

 

Drin eins das andre hält,

 

Zeigen sich, verstecken sich,

 

Trösten sich, necken sich...

 

Nacht wär und Angst die Welt

 

Ohne dich, ohne mich, ohne dich.

(Hermann Hesse)


Pressebeispiele:

 


Einfühlsam und differentiert

Konzert in der evangelischen Kirche Neckargemünd

...., selten gehörte Weihnachtsmusiken waren geeignet, die ganze Weite des Weihnachtsgeschehens auszuloten, von zartester Verhaltenheit bis hin zu jubelnder Begeisterung und Dramatik: Das "Oratorio de Noel" von Camille Saint-Saint und die Kantate "Von Himmel hoch" von Mendelssohn Bartholdy....Ganz wesentlichen Anteil am Gelingen des Konzertes hatte das Ensemble der Vokalsolisten/innen: Judith Burbank und Petra Klemme, Sopran, Viktoria Meyer, Mezzosopran, Claudia Grünberg, Alt, Alejandro Munoz, Tenor und Wolfgang Neumann, Bariton, gestalteten die solistischen Teile, vor allem auch durch das behutsame Eingehen aufeinander und die dadurch erreichte Homogenität des gemeinsamen  Gesanges, zu starker Eindringlichkeit...

Rhein-Neckar-Zeitung Heidelberg

 

Opernabend in Bad Pappenau

Zwei lassen aufhorchen

....Und darunter waren zwei, bei denen es sich lohnte, aufmerksam zuzuhören: die Mezzosopranistin Viktoria Meyer und der Tenor Holger Ries....Als Dalila fiel hier Viktoria Meyers warme Tongebung auf....Besonders beeindruckend dann ihr Auftritt als Leonore mit der Arie "O mio Fernando" aus Gaetano Donizettis "La Favorita": voller Intensität und fesselnd vorgetragen....Otto Lamade am Klavier erwies sich als einfühlsamer Partner der Sängerinnen und Sänger....

Rhein-Neckar-Zeitung Heilbronn 2005

 

....Die Dossenheimerin Viktoria Meyer trat dem weitläulfigen Klischee entgegen, eine gute Ariensängerin erkenne man an der Leibesfülle. Die jugendlich-schlanke Künstlerin brillierte besonders bei ihrer Darbietung der Arie der Leonora aus der Oper "La Favorita" von G. Donizetti....

Kraichgau Stimme 2005


 Konzert St. Marien Richen-Gemmingen

...Speziell Mozarts "Missa Brevis et Solemnis in C", auch Spatzen-Messe genannt, war ein Erlebnis. Mit vereinten Kräften spielten sich Chor, Solisten und Orchester die Bälle zu....Altistin Viktoria Meyer trug einen gehörigen Teil von "Alma Die Creatoris" von Mozart.

Kraichgau Stimme 2006

 

Nachwuchskonzert in Bad Rappenau

Bühne frei für die Musiktalente aus der Kurstadt

...Neben vier jungen durchweg brillanten Sängerinnen traten..., die Pianistin Gwendolyn Phear,...auf. ...Viktoria Meyer aus Dossenheim begeisterte in einer Arie aus "Montecchi i Capuleti" von Bellini mit einem ausdrucksstarken dramatischen Mezzosopran, der auch im Dialog mit der Stimme Guy Ramons nichts an Farbe verlor....

Rhein-Neckar-Zeitung Heilbronn 2006

 

Junge Künstler beim dritten Förderkonzert in Bad Rappenau

Zauber der Musik

...Am Flügel nicht nur begleitend dabei, die in Pforzheim lebende Gwendolyn Phear, die ihr Können bei allen Musikstücken gleichermaßen zeigte. .... Mezzosopranistin Sonja Koppelhuber aus  Bad Rappenau, Viktoria Meyer als dramatischer Mezzosopran aus Dossenheim und die Neckarbischofsheimerin Petra Klemme brillierten mit ihren Stimmen wie mit ausdrucksstarken Gesten im Terzett der drei Damen in Mozarts "Zauberflöte" vor dem unglücklichen Prinzen Tamino,....Die Sängerinnen stritten mit ihren Stimmen in "Triumph Triumph" um das Vorrecht, den am Boden liegenden beschützen zu dürfen.

Kraichgauer Stimme 2006


Opera Classica Europa bringt zum Valentinstag Künstler für ein romantisches Konzert zusammen auf die Bühne

Als Alternative zum bunten Faschingstreiben gab es am Samstagabend im gut besuchten Kurhaus Bad Schwalbach mit Opera Classica Europa eine romantische Veranstaltung für  Genießer....Nach der Pause beeindruckte Viktoria Meyer mit "Warum hast du mich wachgeküsst" aus Lehars "Friederike" mit einer wunderschönen Mezzosopranfarbe und ihrem Können...

Wiesbadener Tageblatt 2009