Dreistimmige Musik

 

Eine Stimme singt in der Nacht,


Nacht, die ihr bange macht,


Singt ihre Angst, ihren Mut;


Singen bezwingt die Nacht,


Singen ist gut.

 

Eine zweite hebt an und geht mit,

 

Hält mit der andern Schritt,

 

Gibt ihr Antwort und lacht,

 

Weil zu zwein in der Nacht

 

Singen ihr Freude macht.

 

Dritte Stimme fällt ein,

 

Tanzt und schreitet im Reihn

 

Mit in der Nacht. Und die drei

 

Werden zu Sternenschein

 

Und Zauberei.

 

Fangen sich, lassen sich,

 

Meiden sich, fassen sich,

 

Weil Singen in der Nacht

 

Liebe weckt, Freude macht,

 

Zaubern ein Sternenzelt,

 

Drin eins das andre hält,

 

Zeigen sich, verstecken sich,

 

Trösten sich, necken sich...

 

Nacht wär und Angst die Welt

 

Ohne dich, ohne mich, ohne dich.

(Hermann Hesse)


Willkommen

Klassischer Gesangsunterricht in Wiesbaden